krippenverein.de - Hier finden Sie alles über Weihnachtskrippen
http://forum.krippenverein.de/

"Steinwände" aus Styrodur verputzen?
http://forum.krippenverein.de/viewtopic.php?f=3&t=527
Seite 1 von 1

Autor:  Bine [ 16.01.2018, 13:19 ]
Betreff des Beitrags:  "Steinwände" aus Styrodur verputzen?

Hallo liebe Krippenfreunde!

Ich habe eine Frage zur Arbeit mit Styrodur.
Wird z.B. eine Mauer (mit eingekerbten Steinen etc.) vor dem Fassen nur mit Dispersion gestrichen, oder
wird sie auch verputzt?

Ich stelle mir vor, dass die Strukturen beim Verputzen verloren gehen. Oder muss man nur entsprechend
dünn putzen?

Außerdem würde mich noch interessieren, ob ihr das Material vorbehandelt im Falle dass es verputzt wird, damit der
Putz gut haftet? Wenn ja - womit?

Vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen, das wär' super!
Liebe Grüße, Bine

Autor:  Schmar [ 16.01.2018, 15:32 ]
Betreff des Beitrags:  Re: "Steinwände" aus Styrodur verputzen?

Hi Bine

In meinem letzten Krippenkursus wurde mir auch gesagt man solle zuerst verputzen, aber mit ganz dünnem Krippenmörtel - dann bekommt man etwas mehr Struktur in die Wand.

Vorstreichen würde ich mit Leimwasser.

mfg Marcel

Autor:  Bine [ 16.01.2018, 17:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: "Steinwände" aus Styrodur verputzen?

Hi Marcel,

vielen Dank! So probiere ich das. Leimwasser hatte ich auch schon auf dem Plan, aber
ich wusste nicht, ob das auf dem Material was bringt bzw. auftrocknet...

Viele Grüße, Bine

Autor:  de Nitzemer [ 17.01.2018, 21:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: "Steinwände" aus Styrodur verputzen?

Hallo Biene,

wenn ich eine Ziegelwand oder eine Steinmauer aus Styrodur herstelle, verputze ich nicht. Die eingeritzten Fugen würden dann ja wieder verloren gehen. Ich ziehe die Fugen recht tief, damit eine anschließende Grundierung und Fassen mit Pigmenten möglich wird. Die Ziegelmauer bleibt glatt, die Steinmauer bearbeite ich vor dem Grundieren noch mit einem Steinroller, um die Oberfläche mehr einem Bruchstein oder einem schwach behauenen Mauerstein anzupassen. Auf dem anliegenden Bild sieht man das Ergebnis recht gut.

Die verputzten Gebäudeteile habe ich zunächst mit der Drahtbürste etwas aufgeraut und dann mit einem etwas dünn angemachten Krippenmörtel verputzt. Aufrauen muss man die Wände, damit der Mörtel Punkte findet, um sich festzusetzen. Manche nutzen stattdessen einen ersten Anstrich von Kreide in Leimwasser. Das gibt nach dem Trocknen eine schöne raue Grundierung, auf der der Mörtel gut haften kann.

Dateianhänge:
Dateikommentar: Krippe aus Styrodur und Krippenmörtel
37 IMGP4166 orientalisch P46-37 web.jpg
37 IMGP4166 orientalisch P46-37 web.jpg [ 92.15 KiB | 10229-mal betrachtet ]

Autor:  Bine [ 18.01.2018, 22:02 ]
Betreff des Beitrags:  Re: "Steinwände" aus Styrodur verputzen?

Servus de Nitzemer!

Das mit dem Verschwinden der Strukturen habe ich mir auch vorgestellt.. ich werde mal beide
Varianten auf Probewänden versuchen - einmal mit ganz dünnem Putz und einmal nur grundiert und gefasst.

Momentan bin ich noch am Informationen sammeln, anfangen kann ich erst im Februar. Unsere Krippe steht ja in der
Küche auf dem Buffet (bis Lichtmess) und da kann ich nicht in der Küche werkeln :? ...habe immer noch keine andere Werkstatt.

Vielen Dank für deine Antwort und
viele Grüße, Bine

Autor:  tom77 [ 22.04.2018, 18:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: "Steinwände" aus Styrodur verputzen?

Nur ein Vorschlag für eine Art Kalk ähnliche Anstriche.
Ich benutze einen Lösungsmittel freien Untergrund Spachtel der auf
getrockneten Anstrich Leimwasser mit Pinsel oder
kleinen Spachtel mehr oder weniger aufgetragen wird.
Bevor dieser trocknet werden die Fugen nachgezogen.
Viel Zeit hat man da aber nicht.. :lol:

Autor:  flori76 [ 24.09.2018, 15:35 ]
Betreff des Beitrags:  Re: "Steinwände" aus Styrodur verputzen?

Hallo,

mit dem Verputz kann man erst tolle Sturkturen erzeugen!! Ich verputze meine Platten mit einer Mischung aus Gips und Leim und lasse sie antrocknen. Dann ritze ich in den Gips die Strukturen ein, die ich haben möchte.
Anschliessend grundiere ich die Fläche mit dunklen Farben und trage dann mehrere helle Farbschichten darüber auf bis hin zu den Highlights. Das geht super. Schau mal hier:

https://www.youtube.com/watch?v=anfetDKZg_0&t=912s

Gruss Florian

Autor:  Bine [ 09.10.2018, 12:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: "Steinwände" aus Styrodur verputzen?

Servus Florian,

vielen Dank für den Link! Diese Vorgehensweise ist sehr interessant. Ich habe mittlerweile direkt
auf der Styrodur-Platte geritzt und gefasst..ohne vorher zu verputzen. Das spart sehr viel Zeit und Gewicht. Aber
die gezeigte Variante will ich auf einem kleineren Projekt ausprobieren.

Viele Grüße,
Bine

Autor:  de Nitzemer [ 09.10.2018, 20:56 ]
Betreff des Beitrags:  Re: "Steinwände" aus Styrodur verputzen?

Hallo Florian,
wie setzt Du denn Deine Mischung aus Gips und Leim an. Ich habe es mit Leimwasser und Gips versucht, das hat keinen stabilen Verbund gegeben .

Autor:  Wilhelm Lücking [ 23.10.2018, 13:41 ]
Betreff des Beitrags:  Re: "Steinwände" aus Styrodur verputzen?

Hallo Krippenfreunde,

auf dem Video sieht man, wie lange selbst der "Obermeister Pigozzi" benötigt. Es muss sich
also um eine lange verarbeitbare Mischung handeln - z. B. hochwertiger Bauspachtel - der dann
auch nicht brüchig wird (Gips würde das!).

Vorteilhaft ist diese Methode, weil die "glatten" Wandflächen die richtige Höhe behalten.

Wer hat Erfahrungen gesammelt?

Viele Grüße aus dem endlich verregneten Teutoburger Wald!

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/