krippenverein.de - Hier finden Sie alles über Weihnachtskrippen
http://forum.krippenverein.de/

Das Problem mit dem knienden König
http://forum.krippenverein.de/viewtopic.php?f=1&t=300
Seite 1 von 1

Autor:  achedi [ 20.12.2011, 10:07 ]
Betreff des Beitrags:  Das Problem mit dem knienden König

Hallo liebe Krippenfreunde,

ich hätte mal eine Frage an Euch, die hl. 3 Könige betreffend:
Bei meiner Krippe sind die hl. 3 Könige (natürlich) immer mal zuerst auf den Weg zur Krippe und kommen erst am 6 Januar dort an. Nun haben wir das Problem, dass ja der gute König Melchior im Regelfall immer kniend dargestellt wird. Es ist natürlich immer etwas blöd wenn man die Könige auf dem Weg zu Krippe darstellt und einer der 3 Könige kniet da ohne Zwang, während das Jesukind (als Grund des Kniefalls) noch Krippen-kilometerweit weg ist. Ich versuche den knienden König auf der Reise immer etwas zu kaschieren indem ich ihn etwas erhöht platziere bzw. ihn durch die anderen Könige etwas verdecke.
Meine Frage: Wie löst Ihr das Problem des knienden König auf der Reise? Ich habe von einer Krippenbauerin schon den Tipp bekommen, den König einfach an einem Bauchlauf (zwecks Darstellung grober körperlicher Reinigungsarbeiten) zu platzieren…..Finde ich schon mal eine gute Idee :D , …Hygiene ist wichtig. (an dieser Stelle noch einmal ein Dank für diese Idee nach Kleinniedesheim :D )

Habe Ihr noch weitere Ideen?
Wie löst ihr das Problem?


Viele Grüße aus der Pfalz

Achim

Autor:  Klaus [ 21.12.2011, 09:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Problem mit dem knienden König

Hallo Achim,

ich weiß nicht welche Art von Figuren Sie haben. Ich finde es am sinnvollsten, wenn man sich für die Anreise der Könige einen weiteren gehenden oder stehenden König anschafft, alles andere sind nich wirkliche Lösungen.

Gruß Klaus Porten

Autor:  achedi [ 21.12.2011, 16:25 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Problem mit dem knienden König

Hallo Klaus,

danke für Ihre/Deine Antwort.
Ja..der Gedanke mir noch einen "Reisekönig" anzuschaffen ging mir auch schon es öfteren durch den Kopf. Ideal wäre natürlich auch die Darstellung des/der Könige auf einem entsprechenden reitendem Untersatz...... Da erinnere ich mich doch spontan an eine wunderbare Darstellung der hl. 3 Könige (auf Kamelen?) im Klüsserather Krippenmuseum....

Viele Grüße
Achim

Autor:  reinhard.ungersböck [ 11.05.2012, 10:10 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Problem mit dem knienden König

Hallo Achim,

laut Krippensymbolik kommt der Königszug ja immer von rechts.
Wir stellen die Figuren deshalb auch immer von rechts kommend auf, wobei der knieende König zugleich auch als der erste anbetende König (direkt zum Kindl) gestellt wird. So passt auch die knieende Figur ganz gut.

Ein etwaiger Kamel- und Elefantenzug kann ja weiter weg vom Krippenzentrum gestellt werden, wie auch eine ganze "Reiterei" die dem Kometen folgt hin zum Geburtsstall.

LG., Reinhard

Autor:  mctranner [ 22.12.2012, 21:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Problem mit dem knienden König

kann mich dem thema mit einem schmunzeln anschliesen!
ich habe einen königszug mit kamelführer die es aber jahrelang nicht schafften bis zur krippe vorzustoßen.
bei einem besuch in der krippenstraße von neapel habe ich durch den günstigen kaufpreis verführt beschlossen,3 neue könige anzuschaffen die dann am 6.jannuar vor der grotte stehen.natürlich müssen dann die kamele samt könige das feld räumen !!!
anbei beweisbildchen,sorry für die vom blitzlicht unechten farben und provisorisch hingestelltem hintergrund-aber es geht ja um die könige !

gruß hans

Dateianhänge:
Krippen-Stellbild-WZ-7.JPG
Krippen-Stellbild-WZ-7.JPG [ 146.24 KiB | 19810-mal betrachtet ]
Krippen-Stellbild-WZ-6.JPG
Krippen-Stellbild-WZ-6.JPG [ 131.79 KiB | 19810-mal betrachtet ]

Autor:  Bartkauz [ 02.01.2013, 21:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Problem mit dem knienden König

Ich kenne aus unserer Krippe und aus der meines Großvaters (der beide geschnitzt hat) nur die Situation, dass am 1. Januar die reitenden Könige in die Krippe gestellt werden und am 6. Januar dann die anbetenden Könige. Das erfordert natürlich den notwendigen Platz - und die Figuren, die in unserem Fall vorhanden sind. Bei vielen Figurenserien sind diese berittenen Könige aber gar nicht im Angebot, wie viele anderen Szenen. Ich hätte z. B. gerne noch ein paar Figuren, die den Kindermord darstellen, ich habe aber auch noch nichts gefunden.

Werner

Autor:  achedi [ 07.01.2013, 15:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Problem mit dem knienden König

Hallo Zusammen

danke für eure Beiträge.

Ja.....die Idee sich die 3 Könige einmal in reitender (reisender) und einmal in anbetender Position anzuschaffen ist sichlich keine schlechte, aber leider auch eine kostspielige Variante. Dazu gesellt sich das Problem die passenden Figuren auch noch zu finden.
Ich habe dieses Jahr meinen knieenden König wieder etwas erhöht mit etwas Moos getarnt aufgestellt, halb vom Elefanten verdeckt.Somit kniete er einigermaßern unauffällig im Halbschatten des Dickhäuters.

Im Übrigen kommen die Hl. 3 Könige , der Krippensymbolik entgegengesetzt, bei meiner Hauskrippe von links :oops: . Gut ist ja auch logisch, da sich hier auch die Wohnzimmertür befindet :D ...ansonsten müßten sie da durchs Fenster einsteigen..... :lol:

Viele Grüße
Achim

Autor:  FranzA [ 09.01.2013, 16:01 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Problem mit dem knienden König

Hallo,

das Problem mit den knienden König könnte man so lösen.

http://www.rajastan.de/wp-content/uploa ... fanten.jpg

Autor:  achedi [ 11.01.2013, 14:12 ]
Betreff des Beitrags:  Re: Das Problem mit dem knienden König

FranzA hat geschrieben:
Hallo,

das Problem mit den knienden König könnte man so lösen.

http://www.rajastan.de/wp-content/uploa ... fanten.jpg



Hmmm.... im Prinzip ne gute Idee...aber mein knieender König hat leider eine Elefantenhaarallergie..... er kann nur mit Kamel oder Pferd anreisen. :D :lol:


Gruß
Achim

Seite 1 von 1 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
http://www.phpbb.com/